Tiefbau

Balkonsanierung

Terrassen und Balkone sollte man nicht außer Acht lassen. Sie steigern den Wert Ihrer Wohnung und können dabei noch einen schönen Ausblick bieten. Gerade deshalb sind Terrassen und Balkone auch bedingt durch ihre Lage besonders schadensanfällig. So sorgen unter anderem Temperaturschwankungen oder auch Niederschlag für eine starke Beanspruchung der Materialien. Wir helfen Ihnen dabei, dies zu vermeiden. Schützen Sie Ihren Balkon / Terrasse. Wir bieten Ihnen den Komplettservice der Balkonsanierung an. Von der Demontage bis zur Entsorgung. Dabei legen wir besonders Wert auf eine gründliche und spezifische Analyse. Anhand der Analyse bauen wir Ihnen dann eine fachgerechte und solide Abdichtung ein sowie die entsprechende und notwendige Dämmung und den Gefälleestrich. Anschließend verlegen wir natürlich Ihren gewünschten Belag. Kaum eine andere Messgröße durchzieht in so vielgestaltiger Form das tägliche Leben wie die Feuchte. Der Wert der Feuchte ist in vielen Bereichen eines der entscheidenden Merkmale eines Produkts. Für die Qualität von Produkten, für deren Verarbeitbarkeit oder für den Energieaufwand bei ihrer Verarbeitung bildet die Feuchte einen wichtigen Parameter. Dieser wird oft vernachlässigt, obwohl schnelle und aussagefähige Feuchtemessungen häufig ein sehr hohes Kosteneinsparungspotenzial ermöglichen.

Für einmalige Referenz-Feuchtemessungen reicht es oft aus, Stichproben zu entnehmen und deren Wassergehalt durch Trocknungsverfahren oder chemische Wasseranteilsbestimmung zu ermitteln. Immer sind jedoch solche Stichproben mit hohem personellen Aufwand und vor allem mit einer zeitlichen Verzögerung von Stunden bis Tagen verbunden.

Schnelle, prozessnahe und feldtaugliche Lösungen oder statistische Feuchtemessungen aus vielen Einzelmessungen können hingegen nur mit zerstörungsfrei arbeitenden Feuchtemessgeräten wie dem MOIST-System realisiert werden.

Besonders geeignet hierfür sind Mikrowellen-Feuchtemessverfahren, welche zur Kategorie der dielektrischen Messverfahren gehören. Dielektrische Feuchtemessverfahren basieren auf den herausragenden dielektrischen Eigenschaften des Wassers. Wasser ist ein polares Molekül. Die Ladungsschwerpunkte von Wasserstoff- und Sauerstoffionen fallen innerhalb des Moleküls örtlich nicht zusammen. Sie bilden einen Dipol. Deswegen richtet sich das Wassermolekül in einem von außen angelegten elektrischen Feld aus, es ist polarisierbar. Wird ein elektromagnetisches Wechselfeld angelegt, dann beginnen die Moleküle mit der Frequenz des Feldes zu rotieren. Bei hohen Frequenzen können nur noch die Wassermoleküle dem anregenden Feld folgen. Der dielektrische Effekt ist bei Wasser sehr stark ausgeprägt, bei den meisten Feststoffen jedoch sehr viel kleiner. Wegen des großen Unterschiedes zwischen diesen Werten lassen sich auch sehr kleine Wassermengen schon gut detektieren.

Mikrowellen-Feuchtemessungen haben aus physikalischen Gründen gegenüber anderen Messverfahren eine Reihe von wesentlichen Vorteilen:

Impressum  |   Kontakt  |   Anfahrt  |  Diseño-Net  |   © 2000-2018 JunkermannBau GmbH